Offene ÖPNV-Daten

Offene ÖPNV-Daten
Problem: Zugang zu APIs für Verkehrsdaten, insbesondere Echtzeit-Daten, wird häufig restriktiv gehandhabt
Beispiel VBB: Alternative „handgemachte“ inoffizielle API
VBB-Daten im Open Data Portal Berlin: https://daten.berlin.de/search/node/VBB
Statische Daten (Haltestellen, Fahrpläne) bereitgestellt im GTFS-Format (https://developers.google.com/transit/gtfs/)
Es gibt auch eine offizielle API, allerdings mit Mängeln und man muss sich mit Vorgabensbeschreibung anmelden.
Thema multimodale Routenplanung (Bahn mit Fahrrad o.ä.) <http://www.opentripplanner.org>/
Wolfgang: In Großbritannien Transport API http://www.transportapi.com/
Freemium-Modell
Es gibt keine offizielle App, sondern es wird nur die API bereitgestellt.
Kontrast beim VBB:
  • Eigene App wird bevorzugt, die anderen privaten werden zweiter Klasse behandelt
  • VBB-API hat schwierige Nutzungsbedingungen, z.B. mit Geheimhaltungsklauseln
Visualisierung der Zeitungen zu Verspätungen: http://haltestelle.tagesspiegel.de/
Deutsche Bahn
(Entstanden aus den selbstgebauten DB-APIs: https://bahn.guru )
Fazit
Der VBB soll sich trauen, auf die Open Data Community zugehen und sie ernstnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.